Xavier Naidoo Liedtext

Xavier Naidoo Und wenn ein Lied… Liedtext

Und wenn ein Lied meine Lippen verlässt

Dann nur damit du Liebe empfängst

Durch die Nacht

Und das dichteste Geäst

Damit du keine Ängste mehr kennst

Sag ein kleines Stückchen Wahrheit

Und sieh wie die Wüste lebt

Schaff ein kleines bisschen Klarheit

Und schau wie sich der Schleier hebt

Eine Wüste aus Beton und Asphalt

Doch sie lebt, und öffnet einen Spalt

Der dir neues zeigt

Zeigt das Altes weicht

Auch wenn dein Schmerz bis an den Himmel reicht

(Refrain:)

Und wenn ein Lied meine Lippen verlässt

Dann nur damit du Liebe empfängst

Durch die Nacht

Und das dichteste Geäst

Damit du keine Ängste mehr kennst

Dieses Lied ist nur für dich

Schön wenn es dir gefällt

Denn es kam so über mich

Wie die Nacht über die Welt

Schreib Gefahr aus der Dunkelheit

Bin ich zum ersten Schlag bereit

Ich bin der erste der dich befreit

Und einer der letzten der um dich weint

In der Sanduhr fällt das letzte Korn

Ich hab gewonnen und hab ebenso verlor’n

Jedoch missen möcht ich nichts

Alles bleibt unser gedanklicher Besitz

Und deine bleibende Erinnerung

Zwischen Tag und Nacht

Legt sich die Dämmerung