Xavier Naidoo Liedtext

Xavier Naidoo Dem Himmel noch näher Liedtext

(Glaub mir

Du musst mir glauben)

Unglaublich, fantastisch

Es ist vor unsren Augen geschehen

Wir wussten, irgendwann passt es

Wie bei Tetris, Mann, wir müssen’s nur drehen

Gut ist es schon lange

Aber jetzt fühlt sich’s an wie wenn du träumst

Komm, wir tun es zusammen

Die Musik klingt besser mit euch

Du musst mir glauben, wirklich

[Refrain:]

Glaub mir, vor uns liegt die schönste Zeit

Das zu wissen ist ein Königreich

Wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz

1

Ist dir nicht klar, wir kommen dem Himmel noch näher

Wenn man bedenkt, wo wir her sind

Sind wir unglaublich weit gekommen

Wie sollen wir uns beschweren?

Wir haben die größten Hürden doch bereits genommen

Wo wir überall waren

Wir waren schon zwanzigtausend Meilen über dem Meer

2

Und sind immer noch da, Mann

Ist dir nicht klar, wir kommen dem Himmel noch näher

Du musst mir glauben, wirklich

[Refrain]

[Menge:]

Dem Himmel noch näher, dem Himmel noch näher

(Ich kann euch nicht hören…)

Dem Himmel noch näher, dem Himmel noch näher

Wer soll es glauben, wer?

Wer, wer, wer, wer, wer, wer wenn nicht wir?

Es ist vor unsren Augen geschehen

Augen auf, Augen auf, wenn es wieder passiert

Wir haben nichts zu befürchten

Nein nichts, nichts, nichts, nichts, nichts außer der Furcht selbst

Du wirst es lieben, wenn du’s spürst, wenn

Wir es erleben, wenn du jetzt durchhältst

Du musst mir glauben, bitte

[Refrain & Menge]

[Outro:]

Du musst mir glauben

Du kannst mir glauben

Wirst du mir glauben?

Kannst du mir glauben?

(Du musst mir glauben

Glaub mir)