Willi Ostermann Liedtext

Willi Ostermann Rheinlandmädel (Und sollt ich im Leben …) Liedtext

War einstens der Herrgott in Laune bereit,

viel Schönes zu geben der Rheinischen Maid.

Legte er ihr doch vor allem goldnes Lachen in den Schoß,

Übermut und so viel Frohsinn hat ein Kind vom Rheine bloß.

[Refrain, 2x:]

Drum, sollt ich im Leben ein Mädel mal frei’n,

dann muss es am Rhein nur geboren sein!

Die Frau’n von der Donau ich grad so gern seh‘,

wie die von der Elbe und die von der Spree.

Doch wovon in tausend Liedern immerzu der Dichter singt,

diese eine, die vom Rheine, alles in Ekstase bringt:

[Refrain, 2x]