Walther von der Vogelweide Liedtext

Walther von der Vogelweide Ich hân gesehen in der werlte ein michel wunder Liedtext

Ich hân gesehen in der werlte ein michel wunder

wær ez ûf dem mêr es diuhte ein seltsæn kunder

des min fröide erschroken ist mîn trûren worden munder

daz gelîchet einem guoten man swer nû des lachen

strîchet an der triuwen stein der vindet kunterfeit

ez bîzet dâ sîn grînen nicht hât widerseit

sîn valscheit tuot vil manigem dicke leit

zwo zungen habent kalt und warn die ligent in sîme rachen

in sîme süezen honge lît ein giftic nagel

sîn wolkenlôsez lachen bringet scharpfen hagel

swâ man daz spürt ez kêret sîn hant und wirt ein swalwen

zagel.