Unheilig Liedtext

Unheilig Unter deiner Flagge (Produktionsdemo Graf) Liedtext

Komm setz dich zu mir, erzähle mir von dir

Ich hab so oft daran gedacht dich so vieles zu fragen

Erzähl mir deinen Traum vom Glück

Was war der schönste Augenblick?

Sag bist du stolz auf das was ist und die vergang’nen Jahre?

Woher nimmst du die Kraft, immer nach vorne zu sehen

Wie eine Löwe zu kämpfen, und in die Zukunft zu gehen

Und zu mir zu stehen?

Woher kommt dein Mut und deine Zuversicht

In jeder Dunkelheit suchst du nach dem Licht

Ich weiß, ohne dich wär‘ ich nicht

Ich bin

Unter deiner Flagge

Deine Liebe ist mein Schild

Unter deiner Flagge

Deinen Namen trägt der Wind

Unter deiner Flagge

Deine Liebe ist mein Wort

Unter deiner Flagge trägst du mich

Zu jedem Ort

Komm geh ein kleines Stück mit mir

Erzähle mir noch mehr von dir

Ich hab es mir so oft gewünscht dich so vieles zu fragen

Wo ist dein schönster Platz an dem du gerne bist

Einen Ort, wo du vielleicht Vergangenes siehst

Weil du jemanden vermisst

Woher kommt dein Herz, zu zeigen was Liebe ist

Fällt es dir schwer, loszulassen, wenn du uns Kinder wieder siehst

Ich weiß, ohne dich wär‘ ich nicht

Ich bin

Unter deiner Flagge

Deine Liebe ist mein Schild

Unter deiner Flagge

Deinen Namen trägt der Wind

Unter deiner Flagge

Deine Liebe ist mein Wort

Unter deiner Flagge trägst du mich

Zu jedem Ort

Deinen Namen trägt der Wind

Unter deiner Flagge

Deine Liebe ist mein Wort

Unter deiner Flagge trägst du mich

Zu jedem Ort

Komm setz dich zu mir

Ich bin so gern bei dir

Ich hab so oft daran gedacht dir das einmal zu sagen

Ohne dich wär‘ ich nicht.

Ich liebe dich