Unheilig Liedtext

Unheilig Tanz mit dem Feuer Liedtext

Es brennt eine Fackel hell im Nebel

Lodernd heiß und feucht zugleich

Heller als ein Sonnenstrahl

Im Zenit, Unsterblichkeit

Führe mich zu Dir in Hoffnung

Leite mich zu meinem Herz

Wenn kein Mond, die Nacht erhellt

Verschmilz mit mir in Ewigkeit

Hell sollst Du sein

Hell sollst Du sein

Heiß und hell zugleich

Tanz mit dem Feuer

Stern der Nacht, unbesiegbar stark

Tanz mit dem Feuer

Tanz mit mir im Fackelzug der Nacht

Tanz mit dem Feuer

Stern der Nacht, unbesiegbar stark

Tanz mit dem Feuer

Tanz mit mir im Fackelzug der Nacht

Es brennt das Feuer, es brennt mein Leben

Ich will mehr von dieser Macht

Lass uns sein wie Pech und Schwefel

Fast ein Paar, doch nur bei Nacht

Bruderschaft mit Glut besiegelt

Stahl und Eisen alter Zeit

An Hammer und Sichel schon gescheitert

Doch die Hoffnung brennt noch weit

Hell sollst du sein

Hell sollst du sein

Heiß und hell zugleich

Tanz mit dem Feuer…