Unheilig Liedtext

Unheilig Puppenspieler Liedtext

Die Reise führt durch Wald und Täler

Über Brücken Berg und Land

Folgte Sternen Flut und Lichtern

Ist der Weg auch unbekannt

Halte ein in jeder Strasse

An jedem noch so fremden Ort

Erzähl im Puppenspiel vom Leben

Im Lichterschein mit jedem Wort

Puppenspieler

In jedem Akt aus Spiel und Tragik

In jedem Bild siehst du dich selbst

Der Himmel scheint dir dann viel näher

Phantasie als Tor zur Welt

Und all die vielen großen Fragen

Und die Ängste deiner selbst

Erscheinen plötzlich so viel leichter

Denn am Ende siegt der Held

Irgendwann einmal

Wenn die Lichter sich dann drehen

Irgendwann einmal

Wenn der Vorhang sich dann hebt

Irgendwann einmal

Dann schenkt ihr mir Applaus

Irgendwann einmal

Bin ich angekommen und bin zu Haus