Unheilig Liedtext

Unheilig Phönix Liedtext

Wunderlich und wandelbar

Ist das Leben Tag für Tag

Garantien gibt es keine

Gestern nicht und heute

Immer wieder Neues sehen

Ist ein Fluch und gleichwohl Segen

Hab das Vergangene nicht vergessen

Dennoch will ich heute leben

Wie ein Phönix will ich sein

Tauche in den Himmel ein

Wie ein Phönix hoch hinaus

In das tiefe weite Blau

Trümmerfelder überall

Kalte Asche kalter Stahl

Grüne Wiesen sind nicht mehr

Blauer Himmel lang schon her

Werde kämpfen werde bangen

Muss erneut von vorn anfangen

Kann dem Schicksal nicht entkommen

Doch hab den Berg noch nicht erklommen

Wie ein Phönix will ich sein

Tauche in den Himmel ein

Wie ein Phönix hoch hinaus

In das tiefe weite Blau

Breite meine Flügel aus…