Unheilig Liedtext

Unheilig Lampenfieber Liedtext

Beim ersten Mal kam Energie

Beim Zweiten dann die Phantasie

Beim Dritten kam mit dir die Lust

Beim Vierten hast du mich geküsst

Beim Fünften hab ich dich gesucht

Beim Sechsten dann nur noch verflucht

Beim Siebten hab ich dich entdeckt

Beim Achten auf der Haut geschmeckt

Lampenfieber

Ohne dich kann ich nicht sein

Fieber

Ohne dich bin ich allein

Fieber

Mein Kreuz und Garn am Puls der Macht

Fieber

Ich brauch dich immer wieder

Lampenfieber

Beim Neunten hast du mich berührt

Beim Zehnten dann ganz schnell verführt

Beim Elften kam das Wunderland

Beim Zwölften fing es von vorne an

Lampenfieber

Ohne dich kann ich nicht sein

Fieber

Ohne dich bin ich allein

Fieber

Mein Kreuz und Garn am Puls der Macht

Fieber

Ich brauch dich immer wieder

Lampenfieber

Du bist Hoffnung und Energie

Der Motor meiner Phantasie

Mein Kreuz und Garn am Puls der Macht

Mein Zeitgeleit bis Mitternacht

Lampenfieber

Ohne dich kann ich nicht sein

Fieber

Ohne dich bin ich allein

Fieber

Mein Kreuz und Garn am Puls der Macht

Fieber

Ich brauch dich immer wieder

Ohne dich kann ich nicht sein

Ohne dich bin ich allein

Ich brauch dich immer wieder

Lampenfieber