Unheilig Liedtext

Unheilig Brenne auf Liedtext

Ich geh die Stufen hoch zu dir

Und seh die Großstadt unter mir

Auf dem Weg zum Dach der Welt

Über mir ein Wolkenmeer

Ich will den Himmel sehen

Und unter Sternen stehen

Dann fühle ich mich nicht mehr allein

Und es ist schön, dir nah zu sein

Brenne auf mein Licht

Brenne auf mein Herz

Ich hab die Welt für dich gedreht

Brenne auf mein Licht

Brenne auf für mich

Dein heller Schein zeigt mir den Weg, wenn es dunkel ist

Die Tage sind oft wortlos leer

Ich lass dich los, doch es fällt schwer

Jede Sekunde fehlst du mir

Ich geh die Stufen hoch zu dir

Ich will den Himmel sehen

Und unter Sternen stehen

Dann fühle ich mich nicht mehr allein

Und es ist schön, dir nah zu sein

Brenne auf mein Licht

Brenne auf mein Herz

Ich hab die Welt für dich gedreht

Brenne auf mein Licht

Brenne auf für mich

Dein heller Schein zeigt mir den Weg, wenn es dunkel ist

Ich will den Himmel sehen

Und unter Sternen stehen

Dann fühle ich mich nicht mehr allein

Und es ist schön, dir nah zu sein

Brenne auf mein Licht

Brenne auf mein Herz

Ich hab die Welt für dich gedreht

Brenne auf mein Licht

Brenne auf für mich

Dein heller Schein zeigt mir den Weg, wenn es dunkel ist