Unheilig Liedtext

Unheilig Abwärts Liedtext

Das Echolot geht auf die Jagd

Der letzte Mann ist aufgewacht

Ein Feuersturm fällt aus dem Tag

Das Rot raubt sich so tief hinab

Keine Wege, die mich führen (tief)

Kein Kreuz wird meines sein (so tief)

Keine Sonne wird sich zeigen (tief)

Kein Licht, das mir erscheint (so tief)

Keine Narben, die vergessen (tief)

Kein Weg kann weiter sein (so tief)

Keine Helden werden siegen (tief)

Abwärts bis zum letzten Mann (so tief)

Der letzte Kuss führt aus dem Tag

Die Bolzen schlagen durch die Nacht

Der Atem stockt im Fluch der Zeit

Die kalte See so tief und weit

(Tief)

Keine Wege, die mich führen (tief)

Kein Kreuz wird meines sein (so tief)

Keine Sonne wird sich zeigen (tief)

Kein Licht, das mir erscheint (so tief)

Keine Narben, die vergessen (tief)

Kein Weg kann weiter sein (so tief)

Keine Helden werden siegen (tief)

Abwärts bis zum letzten Mann (so tief)

Abwärts bis zum letzten Mann

Keine Wege, die mich führen (tief)

Kein Kreuz wird meines sein (so tief)

Keine Sonne wird sich zeigen (tief)

Kein Licht, das mir erscheint (so tief)

Keine Narben, die vergessen (tief)

Kein Weg kann weiter sein (so tief)

Keine Helden werden siegen (tief)

Abwärts bis zum letzten Mann (so tief)