Tokio Hotel Liedtext

Tokio Hotel Spring nicht Liedtext

Über den Dächern, ist es so kalt und so still

Ich schweig deinen Namen, weil du ihn jezt nicht hören willst

Der Abgrund der Stadt, verschlingt jede Träne die fällt

Da unten ist nichts mehr, was dich hier oben noch hält

Ich schrei in die Nacht für dich

Lass mich nicht im Stich, spring nicht !

Die Lichter fangen dich nicht

Die betrügen dich, spring nicht !

Erinner dich, an dich und mich

Die Welt da unten zählt nicht

Bitte, spring nicht.

In deinen Augen, scheint alles sinnlos und leer

Der Schnee fällt einsam, du spürst ihn schon lange nicht mehr

Irgendwo da draussen bist du verloren gegangen

Du träumst von dem Ende, um noch mal von vorn anzufangen

Ich schrei in die Nacht für dich

Lass mich nicht im Stich, spring nicht !

Die Lichter fangen dich nicht

Die betrügen dich, spring nicht !

Erinner dich, an dich und mich

Die Welt da unten zählt nicht

Bitte, spring nicht.

Ich weiß nicht wie lang

Ich dich halten kann

Ich weiß nicht wie lang

Nimm meine Hand

Wir fangen noch mal an, spring nicht !

Ich schrei in die Nacht für dich

Lass mich nicht im Stich, spring nicht !

Die Lichter fangen dich nicht

Die betrügen dich, spring nicht !

Erinner dich, an dich und mich

Die Welt da unten zählt nicht

Bitte, spring nicht.

Und hält dich das auch nicht zurück,

dann spring ich für dich.