Tim Bendzko Liedtext

Tim Bendzko Ohne zurück zu sehen Liedtext

Ich wär so gern dein Held, ich wär gern der Mensch den du, wenn’s mal schwierig wird nicht in Frage stellst

Ich wär so gern dein Held, und wenn ich ohne Fehler wär, wär das auch nicht so schwer

Denn ich bin der Einzige, der alles von dir weiß

Ich bin der, der dich ansieht und nicht das was nur so scheint

Und ich weiß ich hab dir wehgetan, das ist kaum zu übersehen

Vergib mir dieses eine Mal ohne zurück zu sehen

Für dich war es ein Schritt zurück, ein Schritt zurück in deine alte Welt

Zurück in dein altes Leben, das hattest du doch abgewählt, oh oh oh

Ich hatte keine Wahl, du hast mich einfach abgestellt

Ich sag es dir jetzt noch einmal, ich wär so gern dein Held

Denn ich bin der Einzige, der alles von dir weiß

Ich bin der, der dich ansieht und nicht das was nur so scheint

Und ich weiß ich hab dir wehgetan, das ist kaum zu übersehen

Vergib mir dieses eine Mal ohne zurück zu sehen

Lass dich auf die letzte Hoffnung ein

Da muss doch noch irgendetwas sein

Menschen ändern sich, nur ich bin immer noch dein

Vergib mir noch einmal, ich versuch dir keine Last zu sein

Denn ich bin der Einzige, der alles von dir weiß

Ich bin der, der dich ansieht und nicht das was nur so scheint

Und ich weiß ich hab dir wehgetan, das ist kaum zu übersehen

Vergib mir dieses eine Mal ohne zurück zu sehen

Denn ich bin der Einzige, der alles von dir weiß

Ich bin der, der dich ansieht und nicht das was nur so scheint

Und ich weiß ich hab dir wehgetan, das ist kaum zu übersehen

Vergib mir dieses eine Mal ohne zurück zu sehen