Stefan Waggershausen Liedtext

Stefan Waggershausen Oh Johanna Liedtext

Deine Augen sind grün und du lachst maliziös,

so wie du dich bewegst, das macht mich nervös

und Beine wie deine hat nicht mal Adam gesehen

überhaupt ist dein Körper fast göttlich schön.

Doch mein Schutzengel sagt, laß das Fräulein in Ruhe

denn die legt nur das Feuer, löschen mußt es dann du

und mein Schutzengel meint es ganz schön ehrlich mit mir

in deinen Augen da stehen doch die Sünden Spalier

Oh Johanna, was ist bloß so heilig an dir?

Selbst der Teufel schlägt drei Kreuze, klopfst du bei ihm an die Tür.

Oh Johanna ich hab ’s doch so eilig mit dir,

aber ich krieg schon kalte Füße bevor ich ’s auch nur probier

Du hälst diesen Apfel locker in der Hand,

doch da hat sich doch schon mal wer die Finger verbrannt.

Vor zehntausend Jahren klappte das schon nicht,

doch heut lockst du mich wieder wie die Motten das Licht.

Oh Johanna, was ist bloß so heilig an dir?

Selbst der Teufel schlägt drei Kreuze, klopfst du bei ihm an die Tür.

Oh Johanna ich hab ’s doch so eilig mit dir,

aber ich krieg schon kalte Füße bevor ich’s auch nur probier.

Oh Johanna ich hab ’s doch so eilig mit dir,

aber ich krieg schon kalte Füße bevor ich’s auch nur probier‘.