Silbermond Liedtext

Silbermond Letzte Bahn Liedtext

Ich nehm die letzte Bahn, die mich von hier noch zu dir fährt

Es ist ziemlich kalt hier unten, niemand sonst noch hier

Ich denk noch drüber nach, wie ich es dir am besten sag

Dass für dich ohne mich alles so viel besser wär

Und wenn du nur wüsstest, dass das mein letzter Tag sein wird

Könntest du dann mit mir reden so als wär’s für immer

Kommst du mir nach, wenn ich jetzt von dir geh

Denn ich bleib für immer und schreib dir mal von dort

In deinem Zimmer brennt noch Licht, scheinbar siehst du noch fern

Denkst du an mich wenn’s jetzt klingelt und hoffst, dass ich es bin

Ich bin gar nicht hier um zu sagen wie leid’s mir tut,

denn ich hätt’s nich verdient, dass du mir verzeihst

Und alles was jetzt ist, wir nie mehr so sein, wie es war

deshalb muss ich schnell vergessen, wie es ist, wenn du mich küsst

alles was jetzt ist, wir nie mehr so sein, wie es war

deshalb muss ich schnell vergessen, wie es ist, wenn du mich küsst

Kommst du, Kommst du mir nach

Denn ich bleib, ich bleib für immer