Saltatio Mortis Liedtext

Saltatio Mortis Todesengel Liedtext

Wir waren Kinder des Todesengels

Mädchen von gleicher Gestalt

Konforme Körper, dieselben Kleider

Wir waren erst zehn Jahre alt

A – siebzig sechs drei

A – siebzig sechs vier

Zwei Tattoos auf Kinderhaut

Wir waren Nummern, zu zweit alleine

Ein Alptraum nur aus Hass gebaut

Schlaf in meinem Arm, Achot!

Flieg mit mir zu fernen Sternen

Bis ans Himmelszelt …

Ich schütze uns vor schwarzen Schwingen

Zeig dir eine bess’re Welt …

Doch schlafe nie bei einer Leiche

Schlaf nie mit dem Tod, Achot

Denn keine Angst und keine Zweifel

Befreien uns aus dieser Not

Nehmt mein Blut und meinen Körper

Meinen Stolz und mein Gesicht

Doch niemals wird mein Wille brechen

Denn euer Opfer bin ich nicht!

Schlaf in meinem Arm, Achot!

Flieg mit mir zu fernen Sternen

Bis ans Himmelszelt …

Ich schütze uns vor schwarzen Schwingen

Zeig dir eine bess’re Welt …

Und ich vergab dem Todesengel

Was er tat, hat mich verletzt

Zorn und Hass sind schwarze Samen

Saat, aus der nur Krieg erwächst

Gib dich nie auf, fang an zu träumen!

Mach deine Träume wahr!

Taten zählen mehr als Worte

Vergebung ist so wunderbar

Flieg mit mir zu fernen Sternen

Bis ans Himmelszelt …

Ich schütze uns vor schwarzen Schwingen

Zeig dir eine bess’re Welt …

Flieg mit mir zu fernen Sternen

Bis ans Himmelszelt …

Ich schütze uns vor schwarzen Schwingen

Zeig dir eine bess’re Welt …