Saltatio Mortis Liedtext

Saltatio Mortis Nachtigall und Rose Liedtext

Der Bursche weint an seinem Fenster

Denn sein Leben schien verdammt

Das Herz war ihm gebrochen

War in Liebe schwer entflammt

Schenk mir eine rote Rose

Dann wird mein Herz für immer dein

So hat sie zu ihm gesprochen

Des Professors Töchterlein

[So rot wie Blut So rot und rein Die Rose für dein Leben Wie ein Rubin Wie wilder Wein Der wächst an blutig‘ Reben ]

Die Nachtigall vor seinem Fenster

Lauschte traurig seinem Leid

Weil er so ehrlich liebte

War zu helfen sie bereit

Flog landauf und -ab durch jeden Garten

Doch alle Rosen blühten weiß

Nur ein alter Strauch erzählte ihr

Von einem hohen Preis

[So rot wie Blut So rot und rein Die Rose für dein Leben Wie ein Rubin Wie wilder Wein Der wächst an blutig‘ Reben ]

Eine rote Rose musst du zahlen

Durch deinen Tod und großen Mut

Gefärbt wird diese Knospe

Mit deines Herzens Blut

Und so drangen schließlich scharfe Dornen

Gierig in ihr schlagend‘ Herz

Labten sich an ihrem Saft

Und ließen ihr den Schmerz

So rot wie Blut

So rot und rein

Die Rose für dein Leben

[So rot wie Blut So rot und rein Die Rose für dein Leben Wie ein Rubin Wie wilder Wein Der wächst an blutig‘ Reben ]

[So rot wie Blut So rot und rein Wie ein Rubin Wie wilder Wein Der wächst an blutig‘ Reben ]

Als die Nachtigall gestorben war

Spross die Rose rot und rein

Der Bursche frohen Mutes

Eilte hin zum Töchterlein

Doch diese sprach: Die Rose

Passt nicht zu meinem Kleide

Was wiegt schon eine Blume

Gegen Juwelen und Geschmeide