Revolverheld Liedtext

Revolverheld Sieben Seelen Liedtext

Du zieshst ein, du ziehst aus

Fühlst dich einsam zu Haus

Heute hier, morgen da, jedes Jahr

Die Entscheidung für mich

Bringt ein Risiko mit sich

Du hast Angst vor der Angst

Und ich dich ie ganz

Du hast alles versucht

Zwischen Weinen und Wut

Andere Wege gewählt

Und uns beide gequält

Deine Brust ist zerrissen

Zwischen Flüchten und dem Wissen

Dass ein Teil von dir doch an mir hängt

In deinem Herz wohnen sieben Seelen

Und mit einer würd‘ ich gerne Pferde stehlen

Doch ich weiß nie genau woran ich bin

Und taumel zwischen blind verliebt

Und mecht keinen Sinn

In deinem Herz wohnen sieben Seelen

Und mit einer will ich um die Häuser ziehen

Doch ich weiß nie genau woran ich bin

Und taumel zwischen blind verliebt

Und mecht keinen Sinn

Die Nomadin in dir

Wünscht sich weit weg von hier

Du allein und die große, weite Welt

Länger an einem Ort

Treibt dich nur noch weiter fort

Du suchst heute dein Glück

Und kommst morgen zurück

Du zieshst ein, du ziehst aus

Bist mal gerne zu Haus

Heute hier, morgen da, Jahr für Jahr

Das gehört wohl zu dir

Und so leben wir jetzt hier

Es ist schwierig zu sehen

Doch ich kann dich verstehen