Revolverheld Liedtext

Revolverheld Die Stille im Lärm Liedtext

Du wachst zu spät auf

Und sagst der Hektik guten Tag

Das Wasser wird nicht richtig warm

Und der Kaffee wird nicht stark

Du rennst im Regen raus

Und alle Menschen sind gehetzt

Du stehst ’ne Stunde lang im Stau

Um dich ist alles laut

Und du willst nur noch weg

Kannst du mich hier noch hör’n bei all dem Krach?

In deinem Kopf schrei’n alle durcheinander, und keiner schaltet ab

Wenn unser Leben wieder explodiert

Und alles hier zur gleichen Zeit passiert

Wenn alle Menschen wieder an uns zerr’n

Sind wir die Stille in all dem Lärm

Und ich weiß, alles sieht hier nur nach Chaos aus

Doch irgendwie sind wir darin zu Haus‘

Wenn alle Worte um uns rum verzerr’n

Sind wir die Stille in all dem Lärm

Ich schlaf‘ seit Wochen schlecht

Jede Minute ist durchgeplant

Den Wecker muss ich nicht mehr stell’n

Das Handy ist schon in der Hand

Und meine Kraft ist längst verbraucht

Seh‘ keine Insel, seh‘ kein Land

Mein Ohr rauscht wie tausend Wasserfälle

Und kein Staub von mei’m Verstand

Kannst du mich hier noch hör’n bei all dem Krach?

In deinem Kopf schrei’n alle durcheinander, und keiner schaltet ab

Wenn unser Leben wieder explodiert

Und alles hier zur gleichen Zeit passiert

Wenn alle Menschen wieder an uns zerr’n

Sind wir die Stille in all dem Lärm

Und ich weiß, alles sieht hier nur nach Chaos aus

Doch irgendwie sind wir darin zu Haus‘

Wenn alle Worte um uns rum verzerr’n

Sind wir die Stille in all dem Lärm