Rammstein Liedtext

Rammstein Feuer und Wasser Liedtext

Wenn sie Brust schwimmt, ist das schön

Dann kann ich in ihr Zentrum seh’n

Nicht dass die Brust das Schöne wär‘

Ich schwimm‘ ihr einfach hinterher

Funkenstaub fließt aus der Mitte

Ein Feuerwerk springt aus dem Schritt

Feuer und Wasser kommt nicht zusammen

Kann man nicht binden, sind nicht verwandt

In Funken versunken steh‘ ich in Flammen

Und bin im Wasser verbrannt

Im Wasser verbrannt

Wenn sie nackt schwimmt, ist das schön

Dann will ich sie von hinten seh’n

Nicht dass die Brüste reizvoll wären

Die Beine öffnen sich wie Scheren

Dann leuchtet heiß aus dem Versteck

Die Flamme aus dem Schenkeleck

Sie schwimmt vorbei, bemerkt mich nicht

Ich bin ihr Schatten, sie steht im Licht

Da ist keine Hoffnung und keine Zuversicht, denn

Feuer und Wasser kommt nicht zusammen

Kann man nicht binden, sind nicht verwandt

In Funken versunken steh‘ ich in Flammen

Und bin im Wasser verbrannt

So kocht das Blut in meinen Lenden

Ich halt‘ sie fest mit nassen Händen

Glatt wie ein Fisch und kalt wie Eis

Sie wird sich nicht an mich verschwenden

Ich weiß

Feuer und Wasser kommt nie zusammen

Kann man nicht binden, sind nicht verwandt

In Funken versunken steh‘ ich in Flammen

Und bin im Wasser verbrannt