Rabenschrey Liedtext

Rabenschrey Finsterland Liedtext

Blasse Haut und schwarz gewandet beschreitest du die Dunkelheit

Du wendest dich von allem ab was bei Tage dich umgibt

Die Nacht, das hast du schnell erkannt, ist deine einzig Lebenszeit

Von Brüdern, Schwestern, so wie du wirst du noch nah dem Tod gelebt

Komm und reich mir deine Hand

Folge mir nach Finsterland

Streife deine Fesseln ab, mit denen man dich einst gefangen

So spürst du es schon dein Leben lang, das niemals du deinen Weg gegangen

Hörtest was die anderen wollten deine Wünsche warn gemieden

Die Sehnsucht in dir dein Verlangen dich stetig hat voran getrieben

Ersehne dir das Land, in dem der Vollmond als die Sonne scheint

Umgeben wirst du sein von Wesen, die können deine Seele sehen

Was immer du empfinden wirst, ein jeder weiß wie du es gemeint

Zum ersten Mal bist du bei Freunden, die was du bist genau verstehen