OOMPH! Liedtext

OOMPH! Das weiße Licht Liedtext

Fütter das weiße Licht für mich…

Fütter das weiße Licht für mich…

Fütter das weiße Licht für mich…

Fütter das weiße Licht!

Dein Herz in meiner Hand

Dein Blut auf meiner Haut

Du schaust in mein Gesicht

Doch du siehst mich nicht

Die Hände fest am Hals

Die Nägel tief im Fleisch

Ich flüster dir ins Ohr

Doch du hörst mich nicht

Hörst du die Engel singen?

Spürst du die sanften Schwingen?

Hat sich das Warten nicht gelohnt?

Spürst du die Wärme kommen?

Hast du den Berg erklommen?

Siehst du das weiße Licht?

Hörst du die Engel singen?

Hörst du die Harfen klingen?

Hat sich das Leiden nicht gelohnt?

Spürst du die Wärme kommen?

Hast du den Berg erklommen?

Siehst du den Himmel nicht?

Fütter das weiße Licht für mich!

Fütter das weiße Licht für mich!

Fütter das weiße Licht für mich!

Fütter das weiße Licht für mich!

Fütter das weiße Licht!

Dein Atem in der Hand

Dein Schrei in meiner Haut

Ich drück dich fest an mich

Doch ich spür dich nicht

Dein Schmerz in meinem Mund

Mein Schweiss in deinem Haar

Die Angst in deinem Blick

Endlich kennst du mich

Hörst du die Engel singen?

Spürst du die sanften Schwingen?

Hat sich das Warten nicht gelohnt?

Spürst du die Wärme kommen?

Hast du den Berg erklommen?

Siehst du das weiße Licht?

Hörst du die Engel singen?

Hörst du die Harfen klingen?

Hat sich das Leiden nicht gelohnt?

Spürst du die Wärme kommen?

Hast du den Berg erklommen?

Siehst du den Himmel nicht?

Fütter das weiße Licht für mich!

Fütter das weiße Licht für mich!

Fütter das weiße Licht für mich!

Fütter das weiße Licht für mich!

Fütter das weiße Licht!