Ohrbooten Liedtext

Ohrbooten Politix Liedtext

Seit heut‘ morgen hängen in diesem Land überall Schilder,

Sprüche an der Wand und schöne, bunte Bilder

Sie hängen in einer Reihe, ich höre sie sich räuspern

Sie wollen ihre freie Meinung äußern

Ganz egal, ob radikal, liberal oder sozial,

ganz egal ob national, lokal oder global –

euer Müll ist verbales Lückenfüllmaterial

Ihr verborgt die Moral und besorgt es euch oral!

[Refrain:]

(Ey) Politix! (Ey, Ey) Politix!

Bevor ihr euch wieder einen von der Rolle wichst,

(Ey) sag‘ ich: Politiker, (Ey, Ey) ihr Politeusen –

Ihr sagt ihr seid die Guten und die ander’n sind die Bösen!

(Ey) Politix! (Ey, Ey) Politix!

Bevor ihr euch wieder einen von der Rolle wichst,

(Ey) sag‘ ich: Politiker, (Ey, Ey) ihr Politeusen –

Ihr sagt ihr seid die Guten und die ander’n sind die Bösen!

Ey, ihr da oben in euren hohen Säälen,

eure Optik is‘ verschoben, hört‘ ma auf so zu krakeelen

Kommt mal auf’n Boden, hört ma‘ auf zu diskutieren

oder nehmt ihr zuviel Drogen und seid am Fantasieren?

Ihr habt auf alles ’ne Antwort und macht auf Verantwortung,

dabei seid ihr nur am Reden!

Ihr wollt Veränderungen in aller Herrenländer

Dann ändert doch bitte erstmal euer Leben!

Es ist Wahltag und ich spüre heißen Unmut,

weil ich die Wahl hab‘ zwischen scheiße und dunggut!

[Refrain]

Oh man, die labern wie ein Wasserfall

Der Propagandaapparat serviert mir Wortsalat.

Die rhababern doch bis zum Schlaganfall

Jeder Kandidat schleimt sich ein für sein Mandat

So machen sie einen auf Flippen, um uns zu zeigen, wo’s hier langgeht,

sagen, sie wollen uns retten und das ’ne neue Wirtschaft ansteht

Ich könnt‘ darauf wetten, dass euer Kontostand sich anhebt,

ihr seid fette Marionetten, wo ’n Faden dranklebt!

Es ist Wahltag und ich spüre heißen Unmut

weil ich die Wahl hab‘ zwischen scheiße und dunggut!

[Refrain]