Nena Liedtext

Nena Fragezeichen Liedtext

Den Kopf voller Dinge,

die man zu schnell vergisst.

Wo fang‘ ich an,

wenn’s soweit ist ?

Niemand kann mir sagen,

was hier das Beste ist.

Das hab‘ ich auch noch nie vermisst.

Ich seh‘ mich um, probiere was.

Ich kenn‘ den Weg nicht so genau.

[Refrain:]

Heut‘ komm ich,

heut‘ geh ich auch

und morgen ist es dann vorbei.

Vielleicht bleib ich auch.

Gestern – das liegt mir nicht.

Heut brauch ich Liebe,

die endlos ist.

[2x]

Dein Auto fährt zu schnell,

weil du auf der Reise bist.

Viel hab‘ ich auch noch nicht geseh’n.

Niemand soll mir sagen,

wer hier der Größte ist.

Das hab ich auch noch nie vermisst.

Denn ich weiß selber ganz genau,

was für mich das Beste ist.

[Refrain]

[2x]

Yeah …

[Saxophon-Solo]