Nachlader an die wand liedtext



Bald sind alle bereit für die Kapitulation,


Manche lassen sich Zeit, and're warten schon.


Wir haben immer gedacht: ja, einmal muss es passier'n!


Aber es wär' ja gelacht, könnt' man das nicht ignorieren.


Wär' ja irgendwie geil, wenn mal wieder was los is',


Nur nich' irgendso'n Dreck, sondern richtig was Großes.


Ist dann alles egal, kann einen das schon irritieren?


Komm mit, wir fahren an die Wand und lassen was explodieren.


Bei Bewusstsein, doch ohne Verstand


Hey hey, wir fahr'n an die Wand!


Inkonsequent und latent militant


Hey hey, wir fahren an die Wand!


Nicht weit gedacht, doch dafür amüsant


Hey hey, wir fahr'n an die Wand!


Nicht viel in der Hinterhand


Hey hey, wir fahr'n an die Wand!


Wir haben immer gedacht, alles bleibt wie es ist,


Uns aus nichts was gemacht und fast gar nichts vermisst.


Alles lief wie geschmiert, und das Wetter war gut,


Es hat uns nicht interessiert, was man später so tut.


Und jetzt hängen wir ab, und wir haben keine Lust,


Alle lachen sich schlapp und haben es immer gewusst.


Wir hatten immer alles, und wir wollten das nicht verlieren.


Komm mit, wir fahren an die Wand und lassen was explodieren!


Bei Bewusstsein, doch ohne Verstand


Hey hey, wir fahrn an die Wand!


Inkonsequent und latent militant


Hey hey, wir fahren an die Wand!


Nicht weit gedacht, doch dafür amüsant


Hey hey, wir fahrn an die Wand!


Nicht viel in der Hinterhand


hey hey, wir fahrn an die Wand!