Meinhard Liedtext

Meinhard Mein kaltes Herz Liedtext

Längst schon habe ich vergessen, wer ich früher einmal war

Habe längst nicht mehr gesehen, was ich einst tagtäglich sah

Verdrängt ist jedes Bild von Dir und mir in unsrer Zauberwelt

Vergessen ist, was dich und mich seit dereinst zusammen hält

Alles, was einmal sein sollte, hätte doch auch können sein

Alles, was ich sehen wollte, ist nur Lug und Trug und Schein

Im Märchenwald der Liebe, wurde jedes Märchen schon erzählt

Wir haben unser Schicksal schon vor langer Zeit selbst auserwählt

Die goldene Sphäre unserer Träume zersplittert auf des Brunnens Grund

Der treue Wächter unsrer Wünsche ist mutiert zum Höllenhund

Alles, was ich einmal wollte, und für unersetzbar nahm

Scheint nunmehr nur noch ein Schatten, der aus meinen Tränen kam

I burn all of my hopes and wishes / im Tempel meiner Einsamkeit

Und schicke sie auf eine Reise / to the kingdom of my dreams

Werden sie wohl jemals wiederkehren / from their journey through the void

Im Licht der lodernd hellen Flammen wärme ich mein kaltes Herz

Coil and burn – Coil away and burn my hope

Coil and burn – Burn away all of my dreams

Unser Traum zieht ziellos dahin, er verzehrt sich selbst, verbrennt schreiend im Wahn

Das grelle Leuchten der züngelnden Flammen schmerzt meine Augen und trübt meinen Blick

Tränenströmend, verstört, ohne Hoffnung kann ich nicht erkennen was noch kommen mag

Wohin zieht der Rauch und die Asche von allem, was in unserem Märchen als Wunsch verstarb…?

I burn all of my dreams and visions / im Tempel meiner Einsamkeit

Und schicke sie auf eine Reise / to the world within my mind

Werden sie wohl jemals wiederkehren / from the endless emptyness

Im Schein des lodernd hellen Feuers wärme ich mein kaltes Herz

Coil and burn – Coil away and burn my hope

Coil and burn – Burn away all of my dreams

Die Hoffnung, die das Feuer schürt, entsteigt der Glut in neuem Glanz

Die Schwaden bitterer Erinnerung laden uns erneut zum Tanz

Alles, was einmal sein sollte, wird irgendwann vielleicht so sein

Ich lasse dich und meine Träume nicht mal mehr im Traum allein

I burn all of my dreams and wishes / im Tempel meiner Einsamkeit

Und schicke sie auf eine Reise / to the kingdom of my dreams

Werden sie wohl jemals wiederkehren / from their journey through the void

Im Licht der lodernd hellen Flammen wärme ich mein kaltes Herz

I burn all of my dreams and visions / im Tempel meiner Einsamkeit

Und schicke sie auf eine Reise / to the world within my mind

Werden sie wohl jemals wiederkehren / from the endless emptyness

Im Schein des lodernd hellen Feuers wärme ich mein kaltes Herz