Megaherz Liedtext

Megaherz Heuchler Liedtext

Ich hab dich leider schon so oft gesehen

Wer dich nicht kennt, der glaubt ja, ach wie schön

Da ist doch endlich jemand, der so denkt wie ich

Und der mir in allem ganz und gar beipflicht

So glaubt man schnell, du wärst ein Freund, seist mit dabei

Wir trinken, lachen, singen noch auf uns zwei

Doch was heimlich hinter deiner Fassade bricht

Weiß keiner, denn was du denkst, das sagst du nicht

Heuchler – du bist ein Heuchler

Heuchler – du lachst uns allen ins Gesicht

Heuchler – denn echte Freundschaft kennst du nicht

Du schließt dich stets der Meinung anderer an

Du zeigst Betroffenheit, tust so, als gehe es dich an

Du gehst in jedem Freundeskreis mal ein mal aus

Wie ein Vampir saugst du unser Vertrauen aus

Tief im Innern freut es dich

Du lachst uns allen ins Gesicht

Echte Freunde kennst du nicht

Denn irgendwann zeigt sich dein wahres Ich

Heuchler – du bist ein Heuchler

Heuchler – du bist ein Heuchler

Heuchler – du bist ein

Heuchler – deine Sprüche sind so falsch und dreist

Heuchler – du gottverdammter

Heuchler – deine Freundschaft ist Scheinheiligkeit

Scheinheiligkeit – Heuchler – Scheinheiligkeit

Tief im Innern wurmt es dich

Denn eigentlich bist du ein kleiner Wicht

Du hast kein Herz und kein Verstand

Nichts an dir ist aus erster Hand

Du bist so hässlich und so dumm

Du denkst, es nimmt schon keiner krumm

Wenn du ein bisschen trickst und lügst

Und dich dabei nur selbst betrügst

Heuchler – du gottverdammter Heuchler

Heuchler – du bist ein Heuchler

Heuchler – du bist und bleibst ein verdammter

Heuchler – du lachst uns allen ins Gesicht

Heuchler – du gottverdammter

Heuchler – ich hoff, dass du daran erstickst