Martin Scholz Liedtext

Martin Scholz Sag ihm Liedtext

Oh

Oh

Oh

Wir liegen wach,

ich hör, dass du weinst.

Du sagst, dass du geh’n musst,

denn du bist nicht frei.

Da draußen,

da wartet noch einer wohl auf dich.

Wenn du mich verlässt,

zerbricht meine Welt.

In tausende Teile,

weil mein Herz runterfällt.

Doch wenn es schon sein muss,

dann denk dabei an mich.

Oh

Sag! Sag ihm,

wo du heute warst,

erzähl ihm von mir

und von unsere Zeit.

verdient hat er Dich kein Stück.

Sag! Sag ihm,

wo Du heute warst,

erzähl ihm von mir,

jede Kleinigkeit.

Und dann komm wieder zurück.

Oh

Du sagst doch selbst,

dass er dich verlässt.

Erklär mir nur einmal,

warum gehst du dann jetzt.

Denn so wie du redest,

ist er doch nichts für dich.

Wie du dich jetzt fühlst,

dass weiß ich genau.

Stellst dir diese Frage,

„Ob du dich das jetzt traust“.

Hey, wenn du ihn gleich siehst,

dann denk dabei an mich.

Sag! Sag ihm,

wo du heute warst,

erzähl ihm von mir

und von unsere Zeit.

verdient hat er Dich kein Stück.

Sag! Sag ihm,

wo Du heute warst,

erzähl ihm von mir,

jede Kleinigkeit.

Und dann komm wieder zurück

zu mir.