Marianne Rosenberg Liedtext

Marianne Rosenberg Wenn der Morgen kommt Liedtext

Deinen Blick vergess‘ ich nie.

Er ging durch Mark und Bein, macht weiche Knie.

Nie zuvor hab ich so gefühlt.

Ich wollt‘, es wäre anders.

Draußen kommt der Tag.

Du warst bei mir heut‘ Nacht.

Und was jetzt kommt, wird wehtun, wehtun.

Wenn der Morgen kommt, sind wir verloren.

Morgen Nacht wirst du bei ihr sein.

Morgen Nacht, wenn der Tag erwacht

Ich weiß, ich kannte den Preis.

And’re Wege geh’n und and’re Straßen.

Jeder wird woanders schlafen.

Morgen Nacht bin ich wieder da

Wo ich war, und alles ist klar.

Irgendwann umarm‘ ich dich

Wie einen alten Freund und fühle mit.

Du wirst seh’n, ich hab‘ mich im Griff.

Die Zeit kann alles töten.

Wunder frier’n zu Eis,

Mir wird nicht mehr heiß.

Es brennt kein Feuer, wenn ich dich seh‘

Und nichts tut mehr weh.

Wenn der Morgen kommt, sind wir verloren.

Morgen Nacht wirst du bei ihr sein.

Morgen Nacht, wenn der Tag erwacht.

Ich weiß, ich kannte den Preis.

Kann Liebe Sünde sein?

Wer wirft den ersten Stein?

Ich werde nichts bereu’n wie du,

Ganz gleich, was ich tu.

Wenn der Morgen kommt, sind wir verloren.

Morgen Nacht wirst du bei ihr sein.

Morgen Nacht, wenn der Tag erwacht.

Ich weiß, ich kannte den Preis.

And’re Wege geh’n und and’re Straßen.

Jeder wird woanders schlafen.

Morgen Nacht bin ich wieder da

Wo ich war, und alles ist klar.

Wenn der Morgen kommt, sind wir verloren.

Morgen Nacht wirst du bei ihr sein.

Morgen Nacht, wenn der Tag erwacht

Ich weiß, ich kannte den Preis.