Mantus Liedtext

Mantus Untergang Liedtext

Untergang

Die Dämmerung zieht nun heran

Und sie hüllt dein Gesicht

In ein dunkles Licht

Die Stille dringt tief in uns ein

Wir haben keine Angst,

haben keine Angst

Am Himmel zieht der stolze Mond

Ganz stumm an uns vorbei

Und das woran wir stets geglaubt

Es bricht heute entzwei

Und wir gleiten an der Welt entlang

Bis die Zeit verrinnt

Und wir tanzen in den Untergang

Bis die Nacht erklingt

Wir haben nicht viel zu verlieren

Und sind auf uns gestellt

Wenn alles nun zerfällt

Und es gibt nichts mehr zu verzeihen

Wir bleiben ganz allein,

bleiben ganz allein