Madsen Liedtext

Madsen Astronaut Liedtext

Ich kann die Welt von oben sehn

Den besten Blick habe ich hier

Doch es ist gar nicht so schön

Ich wäre lieber unten bei dir

Leider wurde ich hier vergessen

Und hab das letzte Flugzeug verpasst

Doch ich weiß, dass du mich noch nicht vergessen hast

Ich schwebe im Nebel

Ich komme nirgendwo an

Bitte mach ein großes Feuer

Damit ich dich finden kann

Ich schwebe im Nebel

Ich hoffe du fängst mich auf

Ich bin wie ein einsamer Astronaut

Schwerelos fliege ich umher

Die ganze Welt unter mir

Ich will nur fest im Boden stehn

Ich will zurück zu dir

Keine Rakete holt mich ab

Und im großen Wagen ist kein Platz

Doch ich weiß wir werden uns wieder sehn, irgendwann

Ich schwebe im Nebel

Ich komme nirgendwo an

Bitte mach ein großes Feuer

Damit ich dich finden kann

Ich schwebe im Nebel

Ich hoffe du fängst mich auf

Ich bin wie ein einsamer Astronaut

Ich schwebe im Nebel

Ich komme nirgendwo an

Bitte mach ein großes Feuer

Damit ich dich finden kann

Ich schwebe im Nebel

Ich hoffe du fängst mich auf

Ich bin wie ein einsamer Astronaut