Lupid der trick ist zu atmen liedtext



Schwerer Kopf und kalte Hände,


Stumme Lippen sprechen Bände.


Wo du jetzt stehst kannst du nicht glauben,


Nichts als Leere in deinen Augen.


Hast doch so lange funktioniert,


Bist unaufhaltsam im Kreis marschiert.


Hast erst gemerkt als du da lagst,


Dass du hier schon mal warst.


Der Trick ist zu atmen.


Der Trick ist zu atmen.


Der Trick ist zu atmen.


Ich weiß es tut weh,


Ich werd hier mit dir warten,


Es ist schon okay.


Einfach nur atmen, nicht alles verstehen,


Musst die Antwort nicht haben,


Wird schon irgendwie gehn'.


Der Trick ist zu atmen.


Der Trick ist zu atmen.


Alles kann, doch gar nichts muss,


Wir haben Zeit im Überfluss.


Es wird besser, und selbst wenn nicht,


Ich halte uns im Gleichgewicht.


Und dieser Druck auf deiner Brust,


Wird immer größer, nimmt dir die Luft.


Und du willst nichts mehr, nichts mehr als raus


Aus deinem Kopf, aus deiner Haut.


Der Trick ist zu atmen.


Der Trick ist zu atmen.


Der Trick ist zu atmen.


Ich weiß es tut weh,


Ich werd hier mit dir warten,


Es ist schon okay.


Einfach nur atmen, nicht alles verstehen,


Musst die Antwort nicht haben,


Wird schon irgendwie gehn'.


Der Trick ist zu atmen.


Der Trick ist zu atmen.


Der Trick ist zu atmen.


Der Trick ist zu atmen.


Ich weiß es tut weh,


Ich werd hier mit dir warten,


Es ist schon okay.


Einfach nur atmen, nicht alles verstehen,


Musst die Antwort nicht haben,


Wird schon irgendwie gehn'.


Der Trick ist zu atmen.


Der Trick ist zu atmen.