Liquit Walker Liedtext

Liquit Walker Deine Stimme Liedtext

[Part 1]

Du bist dort, wo dich niemand hört

Immer dort, wo sie nie sehen, was dir widerfährt

Wo sich das Sonnenlicht an den grauen Blocks bricht

Wo dich das Leben mit zwölf entjungfert per Kopffick

Ah, und ich weiß ganz genau, wo das ist

Wie es riecht, wie es schmeckt, wie es dich zu Boden drückt

Und ich seh‘ selber, dass dich jeder hier vergessen will

Gibt’s kein’n Applaus, sind die Rapper still

Rap ist nicht mehr menace to society

Rap ist heut: Wenn es genug Scheine gibt, verdräng‘ ich meine Fans und unterschreib‘ den Deal

Doch vertrau mir, wir scheitern nicht

Solange sich nur einer traut und für uns weiterspricht

Denn der Ton macht die Musik und meine Stimme, sie ertönt

Sie könn’n weghör’n, doch mein Inneres nicht zähm’n

Ich weiß nicht, wer du bist, doch ich weiß, dass es dich gibt

Erzähl der Welt von all dem Hass, den du siehst

[Hook]

Ich bin deine Stimme, wenn dich niemand mehr erhört

Berichte von dem widerlichen Schmerz

Ich bin deine Stimme, wenn das Leben dich erdrückt

Deine Stimme, wenn dich jeder hier vergisst

Ich bin deine Stimme, wenn dich niemand mehr erhört

Berichte von dem widerlichen Schmerz

Ich bin deine Stimme, wenn das Leben dich erdrückt

Deine Stimme, wenn dich jeder hier vergisst

[Part 2]

Sag, was wissen all die Rapper von der Wut hier im Hals?

Ihre Zeilen zielen auf Schwächere, Betrug und Gewalt

Wir erfrieren in der Kälte und die hau’n Kufen ins Eis

Sag, was wissen deine Rapper schon von Nudeln mit Salz?

Was wissen die von Battle, nur für Name und Respekt?

Oder von Crystal Meth in der Nase deiner Ex?

Rap hat Angst vor der Unterschicht, Hashtag „wir“

Deswegen durft‘ ich 2’14 auf dem Splash nicht spiel’n

Ich meine, Rap ist Dreck, Rap ist echt

Rap bedeutet, nur mit Worten in den Händen ins Gefecht

Darum bin ich deine Stimme, auch in Runde 13

Auch in Minute 91, deine Stimme, Bruder, auch, wenn du kein Deutsch sprichst

Schrei‘ für die Unterdrückten, den andern bleibt genug

Rap ist ein Buch und jedem steht eine Zeile zu

Und all die Schreiber sitzen feige auf Gold

Jeder da draußen soll es wissen: Ich bin einer von euch

[Bridge]

Ich weiß nicht, wer du bist, doch ich weiß, dass es dich gibt

Und ich werd‘ hier am Boden bleiben, ich reiße ihn auf

Ich erzähl‘ es der Welt, damit es keiner vergisst

Ich werd’s von unten nach oben schrei’n

[Hook]

Ich bin deine Stimme, wenn dich niemand mehr erhört

Berichte von dem widerlichen Schmerz

Ich bin deine Stimme, wenn das Leben dich erdrückt

Deine Stimme, wenn dich jeder hier vergisst

Ich bin deine Stimme, wenn dich niemand mehr erhört

Berichte von dem widerlichen Schmerz

Ich bin deine Stimme, wenn das Leben dich erdrückt

Deine Stimme, wenn dich jeder hier vergisst