Lichtturm Liedtext

Lichtturm Lichtreise Liedtext

Stürze mich in den Sternenregen

Mit der Geschwindigkeit des Lichts.

Brauche meinen Körper nicht bewegen,

Bin schwerelos — mir fehlt Nichts.

Die Farben fließen tief ins Blau, (während ich die Grenzen sprenge)

Formen werden ungenau.

Passagen bald nie wieder eng.

Und das Licht nimmt mich mit,

Zu den Sternen und zurück.

Und im Zentrum der Nacht,

Wird einfach alles hell gemacht.

Und das Licht zeigt mir wo lang,

Diese Reise gehen kann.

Immer weiter und zurück.

Jetzt in diesem Augenblick.

Und das Licht nimmt mich mit, (nimmt mich mit)

Zu den Sternen und zurück.

Jetzt in diesem Augenblick.

Die Leere praßelt auf mich ein,

Und Zeit und Raum gehen dahin.

Spüre den Impuls Eins zu sein,

Bin wieder das, was ich bin.

Und im Moment, im Augenblick, (scheint jene Reise längst vorbei)

Begebe mich in mein Geschick.

Erkenne mich — unbegrenzt und frei.

Und das Licht nimmt mich mit,

Zu den Sternen und zurück.

Und im Zentrum der Nacht,

Wird einfach alles hell gemacht.

Und das Licht zeigt mir wo lang,

Diese Reise gehen kann.

Immer weiter und zurück.

Jetzt in diesem Augenblick.

Und das Licht nimmt mich mit,

Zu den Sternen und zurück.

Und das Licht (und das Licht)

Nimmt mich mit, (nimmt mich mit)

Zu den Sternen und zurück.

Jetzt in diesem Augenblick.