Juli Liedtext

Juli Durch die Zeit reist ein Traum Liedtext

Durch die Zeit reist ein Traum

und bringt die Liebe und die Hoffnung

den Verlor’nen, die die Welt vergessen hat.

Wo sind die Straßen zwischen den Hütten,

ganz unbeirrten (?), wohnt die ungestillte Sehnsucht,

die so alt ist wie die Welt.

Wo ist Vergebung, wo die Erlösung

aus all dem Leid?

Wo ist Frieden, wo ist Heimat

für alle Menschen, für alle Zeit?

Über den Hütten dämmert ein Leuchten,

hebt sich ein Raunen: Ave Maria.

Über die Länder, über die Meere

schwingt sich ein Ave, Ave Maria.

Ave Maria, Ave Maria

Aus tiefer Nacht Gebete steigen,

vom Himmel hoch die Sterne zeigen,

Ave Maria.

Ave Maria, Ave Maria

Aus tiefer Nacht Gebete steigen,

vom Himmel hoch die Sterne zeigen,

Ave Maria.