Juli Liedtext

Juli Amigo, die Entscheidung fällt heute Nacht Liedtext

Roter Wein und schöne Frauen in der Taverne,

Und Carlo, der mein Freund war, saß bei mir.

Mit dem Feuer spielen Männer manchmal gerne,

Und anders wäre es nicht passiert.

Eine kam an unsern Tisch, und ihre Worte

Wirkten auf uns mehr noch als der Wein.

Und sie gab uns das Gefühl, dass sie uns mochte,

Doch wen, das überließ sie uns allein.

Amigo,

Die Entscheidung fällt heute Nacht,

Ein Duell, das wir nicht wollten,

Um die Frau, die wir lieben.

Werd‘ ich siegen,

Verlier ich einen Freund.

Dich zu betrügen,

Das macht mich zu deinem Feind.

Amigo,

Die Entscheidung fällt heute Nacht.

Wäre sie uns nie begegnet,

Diese Frau, die wir lieben!

Werd‘ ich siegen,

Verlier‘ ich einen Freund.

Dich zu betrügen,

Das macht mich zu deinem Feind.

Später ging ich ohne sie in die Taverne,

Doch Carlo war nicht da und kam nicht mehr.

Und mir war, als hörte ich aus weiter Ferne

Meine Worte aus der Nacht vorher:

Amigo,

Die Entscheidung fällt heute Nacht,

Ein Duell, das wir nicht wollten,

Um die Frau, die wir lieben.

Werd‘ ich siegen,

Verlier‘ ich einen Freund.

Dich zu betrügen,

Das macht mich zu deinem Feind.

Amigo,

Die Entscheidung fällt heute Nacht.

Wär‘ sie uns nie begegnet,

Diese Frau, die wir lieben!

Werd‘ ich siegen,

Verlier‘ ich einen Freund.

Dich zu betrügen,

Macht mich zu deinem Feind.