Isolation berlin aquarium liedtext



Immer wenn ich einsam bin geh ich ins Aquarium


Und besuch die Goldfischkönigin


Im grünen Glas sehe ich mein Gesicht


Die Fische schauen trostloser als ich


Ich lieb die Kühle und das fahle Licht


Und denke schon fast gar nicht mehr an dich


Ich denke schon fast gar nicht mehr an dich,


mehr an dich, mehr an dich, mehr an dich


Immer wenn ich traurig bin geh ich ins Aquarium


Und setz mich zu den Tintenfischen hin


Sie blubbern leise "wir verstehen dich"


Und meine Tränen stören sie nicht


Ich lieb die Kühle und das fahle Licht


Und denke schon fast gar nicht mehr an dich


Ich denke schon fast gar nicht mehr an dich,


mehr an dich, mehr an dich, mehr an dich


Immer wenn ich selig bin schließt das Aquarium


Und ich schleich’ gebückt zum Ausgang hin


Ich bedanke mich schnell bei meiner Königin fürs Rendezvous


Die Tür fällt krachend hinter mir zu


Ich stolper' raus ins grelle Sonnenlicht


Und denke plötzlich wieder nur an dich


Ich denke plötzlich wieder nur an dich,


nur an dich, nur an dich,


nur an dich, nur an dich,


nur an dich, nur an dich,


nur an dich, nur an dich