Herbert Grönemeyer Liedtext

Herbert Grönemeyer Fehlfarben – Grauschleier Liedtext

Ich habe das alles schon tausend Male gesehen

Ich kenne das Leben, ich bin im Kino gewesen

Und doch, jedesmal, wenn ich sie seh,

weiß ich nicht, wie es geh’n soll

Ich find nicht den Dreh

[Refrain:]

Es liegt ein Grauschleier über der Stadt,

den meine Mutter noch nicht weggewaschen hat

Die Geschichte ist langweilig – immer dasselbe

Die Bücher zum Thema sind auch nicht das Gelbe

Und will ich ihr dann mal was sagen,

dann fällt mir nichts ein,

nur leere Phrasen

[Refrain]

Die Musik aus der Küche

ist auch schon ziemlich zerkratzt

Ich habe geweint, bei jedem zweiten Satz

Und wenn ich dann schon mal was Ein-Eindeutiges tu,

dann fürcht‘ ich sogleich, sie denkt: Lass mich in Ruh

[Refrain] [2x]