Herbert Grönemeyer Liedtext

Herbert Grönemeyer Fangfragen Liedtext

Ich hab ständig feuchte Hände,

Aber nach außen bleib ich kühl.

Ich renn bei Dir vor tausend Wände.

Du triffst einen anderen Mann,

Was ich nicht beweisen kann,

Aber ich hab so ein Gefühl.

Warum kommst Du erst jetzt nach Hause?

Warum bist Du so nervös?

Hast wohl gemerkt, dass ich Dir misstraue?

Warum schweift Dein Blick so weg?

Verstellen hat keinen Zweck,

Ich hab Dich längst durchschaut!

Ich stell Dir Fangfragen.

Du hast grade an ihn gedacht!

Fangfragen

Was habt ihr gemacht?

Fangfragen

Ich bleib die ganze Nacht durch wach,

Warte, dass Du dich im Schlaf verrätst.

Ich rufe dauernd bei Dir an,

Halte die Leitung stets besetzt,

Damit kein Anderer Dich erreichen kann.

Ich sterb vor Eifersucht.

Ich lass nichts unversucht,

Du bist mir dafür Grund genug.

Ich stell Dir Fangfragen.

Du hast grade an ihn gedacht!

Fangfragen

Was habt ihr gemacht?

Fangfragen

Ich bleib die ganze Nacht durch wach,

Warte, dass Du dich im Schlaf verrätst.

Ich stell Dir Fangfragen.

Du hast grade an ihn gedacht!

Fangfragen

Was habt ihr gemacht?

Fangfragen

Ich bleib die ganze Nacht durch wach,

Warte, dass Du dich im Schlaf verrätst.

Ich stell Dir Fangfragen.

Du hast grade an ihn gedacht!

Ich stell dir Fangfragen.

Was habt ihr gemacht?

Fangfragen

Ich bleib die ganze Nacht durch wach.

Ich stell dir Fragen, Fragen, Fragen, Fragen, Fragen,

Fangfragen.

Du hast grade an ihn gedacht!

Ich stell dir Fangfragen.

Was habt ihr gemacht?

Fangfragen

Ich bleib die ganze Nacht durch wach,

Warte, dass du dich im Schlaf verrätst.

Ich stell dir Fangfragen.

Du hast grade an ihn gedacht!

Ich stell dir Fangfragen.

Was habt ihr gemacht?

Fangfragen…