Helene Fischer Liedtext

Helene Fischer Doch ich bereu‘ dich nicht Liedtext

Im Rausch

Der großen Zärtlichkeit hab’ ich mich ganz verlor’n

Gefühl

Das unerreichbar schien – mit dir war es gebor’n

Kann sein, ich müsste weinen

Dass du gehst, hast du gesagt

Ich steh’ hier mit dem Gedanken:

Haben wir zu viel gewagt

Doch ich bereu’ dich nicht – keine Nacht

Denn diese Zeit hat mich – stark gemacht

Und du warst wie der and’re Teil von meiner Welt

Nein, ich bereu’ dich nicht – hey wozu

Ich weiss, kein and’rer Mann – war wie du

Und zum Bereu’n hat dieser Traum zu viel gezählt

Den Tanz

Auf dünnem Eis, den hab’ ich oft mit dir getanzt

Und wenn

Ich einmal fiel, war klar, dass du mich halten kannst

Komm, schließ’ mich in die Arme

Dass ich dich nicht ganz verlier’

Und ich werd’ sie nie vergessen

Diese Wahnsinnszeit mit dir

Doch ich bereu’ dich nicht – keine Nacht

Denn diese Zeit hat mich – stark gemacht

Und du warst wie der and’re Teil von meiner Welt

Nein, ich bereu’ dich nicht – hey wozu

Ich weiss, kein and’rer Mann – war wie du

Und zum Bereu’n hat dieser Traum zu viel gezählt

Wenn sich der Vorhang schließt

Der Tanz vorüber ist

Mach die Lichter an

Damit ich gehen kann

Doch ich bereu’ dich nicht – keine Nacht

Denn diese Zeit hat mich – stark gemacht

Und du warst wie der and’re Teil von meiner Welt

Nein, ich bereu’ dich nicht – hey wozu

Ich weiss, kein and’rer Mann – war wie du

Und zum Bereu’n hat dieser Traum zu viel gezählt