Helene Fischer Liedtext

Helene Fischer Auf der Suche nach mir Liedtext

Wie auf den Laufsteg gestellt und tausend Augen sind wie ein Spiegel

Der ganze Glanz dieser Welt auf einem Maskenball heut‘ Nacht

Ich fühl mich fremd und allein im Schein der Eitelkeit

Wünsch mir Flügel

Ich muss fort von hier

Und geh‘ meinen Weg zurück zu mir

Auf der Suche nach mir, nach mir selbst

Bin ich weit gegangen

Hab‘ auf Scherben getanzt

Ohne Zweifel und Angst im Licht

Auf der Suche nach mir, tausendmal

Auf der Seele ein paar Schrammen

Doch ich weiß was ich will

Ich folg‘ meinem Gefühl nach vorn

Ich hab‘ mich selber nie verlor`n

Geh‘ in die Tiefe mit mir und schau mal hinter die Fassaden

Und geh‘ mir unter die Haut bis runter auf den Herzensgrund

Ich bin ein Mensch so wie Du der heimlich Tränen weint

hab‘ tausend Fragen

Ich muss ehrlich sein

Wenn ich tief in mir die Antwort spür‘

Auf der Suche nach mir, nach mir selbst

Bin ich weit gegangen

Hab‘ auf Scherben getanzt

Ohne Zweifel und Angst im Licht

Auf der Suche nach mir, tausendmal

Auf der Seele ein paar Schrammen

Doch ich weiß was ich will

Ich folg‘ meinem Gefühl nach vorn

Ich hab‘ mich selber nie verlor`n

Oh oh

Auf der Suche nach Sinn – Auf der Suche nach Glück- Auf der Suche nach mir

Auf der Suche nach mir, nach mir selbst

Bin ich weit gegangen

Hab‘ auf Scherben getanzt

Ohne Zweifel und Angst im Licht

Auf der Suche nach mir, tausendmal

Auf der Seele ein paar Schrammen

Heute weiß ich genau mein Fallschirm geht auf

Ich spring, weil ich bei mir gelandet bin

Oh oh.. auf der Suche nach mir