Helene Fischer Liedtext

Helene Fischer Auf der Reise ins Licht Liedtext

Irgendwann sagtest du:

„Komm und geh doch mit mir!“

Und ich fragte nicht lang, wohin

Ohne Ziel, ohne Plan

Einfach nur nach Irgendwo

Bis die Erde Feuer fing

Schwerelos nur mit dir

Am Rande der Nacht

Unser Ziel war aus Träumen gemacht

Auf der Reise ins Licht, der Sonne zu

War das alles vielleicht Illusion?

War’n es Flügel im Wind?

Wer weiß das schon!

Doch bei dir ist Endstation

Du bist meine Endstation

Fang mich auf, halt mich fest,

Tanz mit mir ein letztes Mal,

Bis die Sterne untergeh’n!

Wenn du spürst, dass ich frier

In deinem Arm,

Dann lass mich ohne Worte geh’n,

Dann vergiss diesen Traum von Ewigkeit,

Denn Gefühle gehören der Zeit

Auf der Reise ins Licht, der Sonne zu

War das alles vielleicht Illusion?

War’n es Flügel im Wind?

Wer weiß das schon!

Doch bei dir ist Endstation

Du bist meine Endstation

Gib mich frei!

Sag „vorbei“

Jeder Morgen erwacht wieder neu

Auf der Reise ins Licht, der Sonne zu

War das alles vielleicht Illusion?

War’n es Flügel im Wind?

Wer weiß das schon!

Doch bei dir ist Endstation

Du bist meine Endstation