Helene Fischer Liedtext

Helene Fischer Adieu! Liedtext

Der Sommer hat die Koffer gepackt,

noch einen Tag warm,

und über mir im Himmelsblau

tanzt zum Abschied ein Vogelschwarm.

Wir waren zwei Flammen im Wind,

so wild und so frei.

Ich frag mich, wo du jetzt wohl bist,

und die Wolken zieh’n langsam vorbei.

Bin dankbar für jeden Moment

in deinem Arm.

Ich weiß, du wirst in mir brennen

ein ganzes Leben lang.

Adieu! Adieu!

Wenn du das hörst, ich wink dir zu.

Glaube mir,

ich werd dich unendlich vermissen.

Adieu! Adieu!

Wenn du das hörst, mir geht es gut.

Muss weiter gehen,

doch ich werd‘ dich nie, nie vergessen

Adieu!

Adieu!

Wir waren Gestrandete hier

am Ufer der Seine,

Versteckten uns vor der Zeit,

aber dann hat sie uns doch geseh’n.

Die Kinder spiel’n draußen im Hof,

als wär‘ nichts passiert,

und bald sieht man, wie ganz Paris

im kalten Morgenwind friert.

Und hinter mir hör‘ ich die Tür,

muss meinen Weg gehen.

Ich schick‘ einen Kuss Richtung Himmel,

vielleicht kannst Du mich seh’n.

Adieu! Adieu!

Wenn du das hörst, ich wink‘ dir zu.

Glaube mir,

ich werd‘ dich unendlich vermissen.

Adieu! Adieu!

Wenn du das hörst, mir geht es gut.

Muss weiter gehen,

doch ich werd‘ dich nie, nie vergessen.

Adieu!

Adieu!

Adieu! Adieu!

Wenn du das hörst, ich wink‘ dir zu.

Glaube mir,

dein Bild wird in mir nie verblassen.

Adieu! Adieu!

Wenn du das hörst, mir geht es gut.

Muss weiter gehen,

doch mein Herz wirst du nie verlassen.

Adieu!

Adieu!

Adieu!