Fettes Brot Liedtext

Fettes Brot Lieber verbrennen als erfrieren Liedtext

wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt

wir haben nichts zu verlieren

es ist soweit, ich bin dabei denn das ist unsere Nacht

lieber verbrennen als erfrieren

wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt

wir haben nichts zu verlieren

es ist soweit, ich bin dabei denn das ist unsere Nacht

lieber verbrennen als erfrieren

die Nacht ist jung und dein Blut kocht

dein Lieblingssong aus der Jukebox

du bist jung hast den Mut noch

bereit für den Sprung also tus doch

die schönen Mädchen die um dich rumstehen

riechen nach Shampoo und Kaugummi

was überlegst du, da stehts geschrieben

wenn du tief in ihre Augen siehst

du trägst die Wut auf die Strasse

über die ihr wie Hunde hetzt

du weisst, es lohnt sich zu kämpfen

denn ungerecht bleibt ungerecht

wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt

wir haben nichts zu verlieren

es ist soweit, ich bin dabei denn das ist unsere Nacht

lieber verbrennen als erfrieren

wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt

wir haben nichts zu verlieren

es ist soweit, ich bin dabei denn das ist unsere Nacht

lieber verbrennen als erfrieren

du weisst ganz genau, woher du deine Narben hast

und welche Dinge du allzulaut nicht sagen darfst

das du verdammtnochmal Verantwortung zu tragen hast

und dass du ausserdem nicht allzuviel erwarten kannst

von deinen Eltern nicht, von deinen Lehrern nicht

von der Gesellschaft nicht, denn sonst beschwern die sich

du hast bald bemerkt, dass du hier ganz alleine bist

und dass du raus musst, bevor dich die Langeweile frisst

dir ist klar dass dich und deine Jungs

ab jetzt wohl nichts mehr halten kann

dass es Zeit ist für Veränderung

denn bald bist du ein alter Mann

dich interessiern die Konsequenzen und die Strafen nicht

weil du die Sprache der Strasse sprichst

und junge Hunde schlafen nicht

wenn du bis spät in der Nacht über den Kiez ziehst

und in deinen Adern nichts als Adrenalin fliesst

wenn auf den Strassen das Feuer und in deinem Herzen die Sehnsucht brennt

du die Küsse der Mädchen schmeckst und um dein Leben rennst

come on!

wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt

wir haben nichts zu verlieren

es ist soweit, ich bin dabei denn das ist unsere Nacht

lieber verbrennen als erfrieren

wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt

wir haben nichts zu verlieren

es ist soweit, ich bin dabei denn das ist unsere Nacht

lieber verbrennen als erfrieren