Faun Liedtext

Faun Isis Liedtext

Ich höre deine Stimme in dem Wind.

Ich schließe die Augen, denn ich war blind.

Ich falte die Hände, die Reise beginnt.

Ich höre deine Stimme in dem Wind.

Ich höre mich rufen und ich lache dabei.

Ich sehe die Wolken, ich ziehe vorbei.

Ich lache und weine in einem Zug.

Das Fallen endet mit dem Flug.

Ich höre deine Stimme in dem Wind.

Ich schließe die Augen, denn ich war blind.

Ich falte die Hände, die Reise beginnt.

Ich höre deine Stimme in dem Wind.

Ich gehe zu den Steinen, verlasse die Zeit.

Ich sterbe im Winter, ich stehe dir bei.

Ich wachse im Regen, ich spüre den Wind.

Ich spüre die Erde, ich halte dein Kind.

Ich höre deine Stimme in der Nacht.

Ich schließe die Augen, ich bin aufgewacht.

Ich falte die Hände, die Reise beginnt.

Ich höre deine Stimme in dem Wind.