eRRdeKa Liedtext

eRRdeKa Frau für eine Nacht Liedtext

[Part 1]:

Ich hangel mich betrunken an die Bar

Seit 48 Stunden nicht mehr klar

Die meisten sind verschwunden nicht mehr da

Und was nach dem letzten Zungenkuss geschah

Hat mich so sehr gefickt, mich zerstört

Jetzt sucht mein trüber Blick nach ’nem Flirt

Doch die Letzte wirkte sichtlich verstört

Dachte sie hat meinen Witz nicht gehört

Jetzt steh ich hier allein

Umgeben von Proleten, die die Tanzfläche betreten

Auf der Suche nach den Mädchen denen sie mit ihrer Masche schon so oft den Kopf verdrehten

Und nach einer schnellen Nummer vor die Wohnungstüre legten

Dann flüstert eine Stimme: „lass uns gehen“

Ihre Augen unterlaufen von den Tränen

Ich habe sie noch nie zuvor gesehen

Doch wär’ bekloppt

Würd‘ ich sie jetzt nicht mit zu mir nach Hause nehmen

[Hook]:

Du warst immer nur die Frau für eine Nacht

Doch warum gibt mir deine Nähe so viel Kraft

Denn du warst immer nur die Frau für eine Nacht

Doch du fehlst mir

[Part 2]:

Am nächsten Morgen steht sie auf

Zieht sich an sagt kein Wort geht hinaus

Doch sie hinterlässt ein Kribbeln in meinem Bauch

Und den Abdruck ihrer Küsse auf der Haut

Lass sie los, vergiss die letzte Nacht

Sei froh, dass dich mal wieder eine aufgerissen hat

Aber fang nicht an zu denken da wär’ mehr

Sie wird dich nur enttäuschen

Also lauf ihr bitte bloß nicht hinterher

Es fällt schwer – Da zogen ein paar Wochen in das Land

Gedanken brannten nachts ein Loch in meine Wand

Aus der sie kroch und dann verschwand

Selbst im Kampf mit meiner eigenen Fantasie

Fällt der Hoffnungsträger

Durch das Schwert der scheiß Melancholie

Doch auf einmal traf ich sie an einem Sommertag

Mein Herz geweckt mit Donnerschlag

Ihr tut es leid, dass sie sich so benommen hat

Und fragt ob ich mal kommen mag – hat dauernd dran gedacht

Aber meinte sie war für mich nur die Frau für eine Nacht

[Hook]:

Du warst immer nur die Frau für eine Nacht

Doch warum gibt mir deine Nähe so viel Kraft

Denn du warst immer nur die Frau für eine Nacht

Doch du fehlst mir

[Part 3]:

Wir sind zusammen, es läuft alles sehr gut

Alle Dinge passen unter einen Hut

Bedingungsloser Sex ohne Betrug

Keine „Ich-knall-dich-nach-dem-Club-und-nehme-dann-den-ersten-Zug“

Und keiner von den peinlichen Momenten

Am nächsten Morgen, keine Zeit für Eifersucht verschwenden

Ich trau ihr mehr als jeder anderen zuvor

Sie gesteht mir ihre Liebe nachts flüsternd in mein Ohr

Doch ich liebe sie nicht

Lass mich einfach gehen, denn das bin nicht mehr ich

Dein Schweigen zeigt mir, dass zu dir dein Inneres spricht

Aber Feuer wird zu Staub – du verhinderst das nicht

Was zwischen uns mal war ist erloschen

Wie die Sehnsucht nach dir schon seit Wochen

Und weil ich sie ab da auch nicht mehr sah

Hangle ich mich wieder sturzbetrunken an die nächste Bar

[Hook]:

Du warst immer nur die Frau für eine Nacht

Doch warum gibt mir deine Nähe so viel Kraft

Denn du warst immer nur die Frau für eine Nacht

Doch du fehlst mir

Du warst immer nur die Frau für eine Nacht

Doch warum gibt mir deine Nähe so viel Kraft

Denn du warst immer nur die Frau für eine Nacht

Doch du fehlst mir