Eric Fish Liedtext

Eric Fish Last Und Lust Liedtext

Völlig im Arsch

Am Arsch der Welt

600 Kilometer

Jeden Stein gezählt

Völlig verrückt

Die Seele zerdrückt

Der Tag hat seine Last mir aufgeladen

In blinden Fenstern mein Gesicht

Bin ich das wirklich – oder nicht ?

Ich weiß es manchmal selber nicht

Gedanken überschlagen sich

Was weiß ich wirklich über mich ?

Ist dies wahrhaftig oder Pflicht ?

Dann wird es Licht in der Gruft und in mir

Und ich fühle, dass ich singen muss

Jetzt und hier

Denn nur Pflicht ist nicht genug

Nur ein Schritt zum Selbstbetrug

Um mich vom Lauf der Dinge zu entfernen

Muss ich selber erst mal wieder laufen lernen

Völlig entrückt

Total verzückt

Von der Hölle zum Himmel

Und wieder zurück

Was ich auch tu

Was ich auch sag

Sie müssen mich ertragen

Direkt da vor mir ein Gesicht

Ich frag mich denkt er oder nicht ?

Du weißt es jetzt noch nicht

Gedanken überschlagen sich

Was weiß ich wirklich über dich ?

Doch in deinen Augen glänzt ein Licht

Und es wird Licht in der Gruft und in mir…

Völlig kaputt

Ganz und gar entpuppt

Das Glück wiegt doch viel mehr

Als neue Falten

Wo ich auch bin

für wen ich auch sing

ich werde es im Kopf behalten

Und Ihr sitzt da im Kerzenlicht

Ich frag mich, denkt Ihr auch wie ich ?

Ihr wisst es jetzt noch nicht

Gedanken überschlagen sich

Bevor ein neuer Tag anbricht

Werdet ihr so glücklich sein wie ich

Denn es wird Licht in der Gruft und in mir

Und ich fühle, dass ich singen muss

Jetzt und hier

Denn nur Pflicht ist nicht genug

Nur ein Schritt zum Selbstbetrug

Um mich vom Lauf der Dinge zu entfernen

Muss ich selber erst mal wieder laufen lernen