Eric Fish Liedtext

Eric Fish Der Zocker Liedtext

Er trägt sein Haar in einem dünnen Zopf

Und schleppt sein Leben huckepack

Der Ring in seinem Ohr ist stumpf und grau

Doch seine Augen glänzen scheu

Die Leute schimpfen ihn verrückt

Wenn er sich Zähne putzt

Im ersten besten Klo auf der A 9

Und er schüttet sich den Kaffee übers Knie

Sieht ein Blinken

Lauscht der Melodie – Das ist Magie !

Und er wirft den letzten Groschen

In den Schlitz der Hoffnung heißt

Denn er weiß er wird gewinnen – irgendwann

Der Preis ist heiß !

Am Bahnhof früh um elf noch müd und schwach

Da tauscht er seine Lieder ein

Das Geld in seinem Hut ist stumpf und grau

Er singt von Freiheit und von Rebellion

Von Träumen die er mal gehabt

Doch sind sie alle fast

Vergessen schon

Und er schüttet sich sein Bier übes Knie

Sieht ein Blinken

Lauscht der Melodie -das ist Magie !

Und er wirft den letzten Groschen

In den Schlitz der Hoffnung heißt

Denn er weiß er wird gewinnen – irgendwann

Der Preis ist heiß !

Im Bustop wo er heute Nacht gepennt

Schreibt er sein dünnes Testament

Die Schrift auf dem Papier ist stumpf und grau

Es gibt nichts zu verteilen

Ein Wunsch nur zwischen den Zeilen

Spielt mir an meinem Grab die Melodie !

Sie ist Magie !