Eisbrecher Liedtext

Eisbrecher Schlachtbank Liedtext

Kalt ist der Stahl auf dem ich liege

Ein krankes Bett für deine Lust

Du kennst mich zu gut, stellst meine Triebe

Scharfe Klinge an meiner Brust

Du suchst nach Trost

Und ich lass dich los

Mein Herz ist ne Schlacht (Schlacht) bank

Brenn alles nieder, wenn du gehst

Mein Herz ist ne Schlachtbank

Wir haben uns viel zu lang geklebt

Mein Herz ist ne Schlacht

Wir hängen in Fetzen von uns runter

Du zuckst und zitterst und weinst dabei

Dein falsches Mitleid geht mit mir unter

Du legst die Schlinge um meinen Hals

Du suchst nach Trost

Und ich lass dich los

So wie wir unsere Lügen tragen

Unser beider Leid beklagen

Wann waren wir das letzte Mal, das letzte Mal wie eins

Durch die Fluten unserer Fragen

Konnten wir nie tiefer Graben

Jetzt sind wir das letzte Mal, das letzte Mal vereint

Gleich hier auf der Schlacht (Schlacht) bank

Mein Herz ist ne Schlachtbank

Brenn alles nieder, wenn du gehst

Mein Herz ist ne Schlachtbank

Wir haben uns viel zu lang geklebt

Mein Herz ist ne Schlachtbank, Schlachtbank

Mein Herz ist ne Schlachtbank, Schlacht

Mein Herz ist ne Schlacht