Eisbrecher Liedtext

Eisbrecher Eiskalt erwischt Liedtext

Jede Nacht steig ich hinab

ins dunkle Nichts der kalten Stadt.

Wir sind getrieben von Lust und Gier,

Wir brechen aus ins Jetzt und Hier,

Im sog der Sünde mit aller Gewalt

wird heiße Lust mit Leid bezahlt.

Und wieder und wieder

streckst du mich lustvoll nieder.

Und wieder und wieder

gerbst du mir das Gefieder.

Du riechst mich,

Du jagst mich,

Du hast mich

eiskalt erwischt.

Ich ruf dich

verfluch dich…

Du packst mich,

Du hast du hast mich

eiskalt erwischt.

Jede Nacht reiß ich mit Lust,

das kalte Herz aus meiner Brust.

Wir sind getrieben von Lust und Leid,

Zerbrechen an der Wirklichkeit.

Im sog der Sünde für immer versklavt,

wird heiße Lust mit leid bestraft.

Du riechst mich,

Du jagst mich,

Du hast mich

eiskalt erwischt.

Ich ruf dich

verfluch dich…

Du packst mich,

Du hast du hast mich,

eiskalt erwischt…

Eiskalt erwischt,

eiskalt erwischt…